lat. Name dt. Name Familie Nährstoffe
Acer saccharum Zuckerahorn Sapindaceae K, Ca
Acer spp Ahorn Sapindaceae K
Achillea millefolium Schafgarbe Asteraceae K,P,Cu
Allium schoenoprasum Schnittlauch Amaryllidaceae K,Ca
Betula lenta Zuckerbirke Betulaceae K,P,Ca
Betula spp. Birken Betulaceae P
Brassica spp. Mehrjähriger Kohl Brassicaceae P,S
Carya ovata Schuppenrindenhickory Juglandaceae K,P,Ca
Carya spp Schuppenrindenhickory Juglandaceae K,Ca
Chamaemelum nobile Römische Kamille Asteraceae K,P,Ca
Cichorium intybus Gewöhnliche Wegwarte Asteraceae K, Ca
Cornus florida Blüten-Hartriegel Cornaceae K,P,Ca
Equisetum spp. Schachtelhalme Equisetaceae Ca,Co,Fe,Mg
Fagus sylvatica Rotbuche Fagaceae K,Ca
Fagus spp Buchen Fagaceae K
Fragaria spp. Erdbeeren Rosaceae Fe
Gaultheria procumbens Niedere Scheinbeere Ericaeceae Mg
Glycyrrhiza spp. Süßhölzer Fabaceae P,N²
Juglans nigra Schwarznuss Juglandaceae K,P,Ca
Juglans spp. Walnüsse Juglandaceae K,P
Lupinus spp. Lupine Fabaceae P,N²
Malus spp. Äpfel Rosaceae K
Medicago sativa Alfalfa/Luzerne Fabaceae Fe,N²
Melissa officinalis Zitronenmelisse Lamiaceae P
Mentha x piperita Pfefferminze Lamiaceae K,Mg
Nasturtium officinale Brunnenkresse Brassicaceae K,P,Ca,S,Fe,Mg,Na
Potentilla anserina Gänsefingerkraut Rosaceae K,Ca,Cu
Quercus alba Weiß-Eiche Fagaceae P
Robinia pseudoacacia Robinie Faboideae K,Ca,N²
Rumex spp. Sauerampfer Polygonaceae K,P,Ca,Fe,Na
Sanguisorba minor Kleine Wiesenknopf Rosaceae Fe
Satureja spp. Bohnenkräuter Lamiaceae P
Stellaria media Vogelmiere Caryophyllaceae K,P
Symphytum spp. Beinwell Boraginaceae K,P,Ca,Cu,Fe,Mg
Taraxacum officinale Löwenzahn Asteraceae K,P,Ca,Cu,Fe
Tilia americana Amerikanische Linde Malvaceae P,Ca
Tilia spp. Linden Malvaceae P,Ca
Trifolium spp. Klee Faboideae P
Urtica dioica Brennessel Urticaceae K,Ca,S,Cu,Fe,Na
Vicia spp. Wicken Faboideae K,P
Viola spp. Veilchen Violaceae P

 

Nährstoffpumpen

Nährstoffpumpen (Dynamic Accumulators) sind Pflanzen, die über ihre Wurzlen Nährstoffe aus tieferen Bodenschichten in ihren Blättern ansammeln und so als nährstoffreicher ständig zu erntender Nährstoffmulch dienen können.


Diese Liste gibt eine Übersicht über bisher bekannte Nährstoffpumpen. Es gibt sicherlich noch viel mehr...

 

Lila bedeutet Bäume, Grün Mehrjährige, Hellrot Wildkräuter, gelb auszusäende und blau feuchtigkeitsliebende Stauden.

 

Bei den Nährstoffen ist Grün die Spitzenklasse, gelb interessant für Mikronährstoffe, aber von Wildkräutern und lila Mikronährstoffe von mehrjährigen Anpflanzungen.

 

Demnach haben diese Pflanzen nichts im Beet - nur in der Beetumrandung - was verloren, wo sie ständig beerntet werden, um als Mulch dem Beet zu dienen.

 

 

Auch interessant ist, das in einem üblichen Buchen-Eichen-Misch-Wald, bestenfalls Rotbuche und Weiß-Eiche zusammen Kalium, Phosphor und Calcium akkumulieren. Besser wäre da das hinzuziehen der Zuckerbirke, -Ahorn, Schwarznuss, Hickory und Robinie noch, um möglichst keine Nährstoffe auswasche zu lassen!